Ergebnisse von Universe Brawl 2018 – “20 Jahre ACW”

Ergebnisse von Universe Brawl 2018 – “20 Jahre ACW”

Anbei die Ergebnisse, sowie alles Wissenswerte zum Geburtstags-Event ACW “Universe Brawl – 20th Anniversary”, welcher gestern im AC-Sportpark Weinheim stattfand:

– Nach einer kurzen Einführung durch Ringsprecher Alex Cee, und der Vorstellung der Ringrichter Jonas Weber, Felix Mayer und Mustafa Türk, wurde bereits das ACW World Heavyweight Title Match angekündigt. Der Herausforderer Criss Riot machte sich mit seinem Mentor Papa Kau auf den Weg zum Ring. Anschließend ertönte die Musik des Champion Murat Bosporus jedoch erschien dessen damaliger Schüler Murat Kaan..
Kaan erklärte dass Bosporus aufgrund einer Verletzung leider erneut nicht anwesend sein kann. Dies veranlasste ACW Commissioner Argjend Qufaj mit dem Gürtel zum Ring zu kommen und Criss Riot zum neuen Champion zu ernennen.
Riot wollte jedoch seine Fans nicht kampflos verlassen, woraufhin sich auch ein Herausforderer auf den Weg zum Ring machte. Hierbei handelte es sich um einen Schüler von Alex Wright, JUVENILE X!!
Aber auch Deydra kam mit ihrem Schützling Bruder Chaos in die Halle und forderte ebenfalls einen Titelkampf bei Universe Brawl. Criss Riot stimmte schließlich einem Triple Threat Match zu.

ACW WORLDHEAVYWEIGHT TITLE TRIPLE THREAT MATCH:
Criss Riot (C) (w/Papa Kau) besiegte Bruder Chaos (w/Deydra) + Juvenile X
– Während des Kampfes bekam Deydra von Papa Kau eine besondere Geburtstagsüberraschung. Dieser drückte der Managerin zur Freude des Publikums eine ACW Torte ins Gesicht.

SIX MAN TAG TEAM MATCH:
Sören “The Big S” Reuter + Berengar + MADLER besiegten Kevin Kaylo + Dani Psych + Marrow

LADIES ACTION / SUBMISSION MATCH:
Jessy Jay besiegte Sis’Toria (w/Boombastic)
SPECIAL REFEREE: Nicky Foxley
– Nach dem Match verpassten Jessy Jay und Nicky Foxley noch gemeinsam dem aufgebrachten Boombastic eine Aktion.

– Es folgte ein Interview-Segment mit Murat Kaan, welcher mit Dirk Hadameck, Argjend Qufaj, Alex May und Rainer Herrmann vier Gründungsmitglieder des ACW am 01. April 1998 begrüßte. Nach einigen Worten der Elite unserer Promotion kündigte man als kleine Überraschung für die Fans das In-Ring Comeback des “It-Boy” Ken Floyd an, welcher sich ebenfalls in die Runde gesellte.
Plötzlich unterbrachen der ACW German Champion ALRIK und dessen Manager Nok Su Kau die Situation. Nok Su Kau warf Qufaj erneut vor in der Promotion, ähnlich wie Hadameck, mehr auf Auswärtige, anstelle der eigenen Talente zu setzen. Sein Schützling ALRIK machte auch seinen Standpunkt als ACW Wrestlingschool-Talent klar und attackierte Hadameck und Herrmann. Wie aus dem nichts ging auch Ken Floyd auf Alex May und Nok Su Kau auf Qufaj los. Der zurückgekehrte “It-Boy” schloss sich daraufhin der “New Generation”-Bewegung von Nok Su Kau an.

“The Cobra King” Jack Anderson besiegte “The Antagonist” Rogue

ACW WORLD TAG TEAM TITLE MATCH:
Brotherhood of Disordered Souls (Binairial + Rick Taylor) (C) besiegten Shaggy + Bob The Unicorn Hunter

“CHAMPION VS. CHAMPION” NON TITLE MATCH:
ALRIK (w/Nok Su Kau) besiegte Jonny Storm

ACW WRESTLING CHALLENGE TITLE MATCH: 
“Deutsche Catch-Ikone” Boombastic (C) besiegte Pascal Spalter
– Die beiden Mannen von Boombastic, Binairial und Rick Taylor, wurden bereits vor dem Kampf von Referee Jonas Weber der Halle verwiesen. Nachdem Spalter kurz vorm Titelgewinn zu stehen schien, verletzte sich Boombastic stark am Rücken. Der Referee kümmerte sich außerhalb des Rings um den Champion, woraufhin Marrow in der Halle auftauchte und Pascal den Challenge Title überzog. Dies nutzte Boombastic anschließend nach seinem Top Rope Big Splash zur Titelverteidigung. Eine weitere Atacke konnte Spalter abwehren und fertigte das neue Mitglied der “Brotherhood of Disordered Souls” im Ring ab, während Boombastic rückwärts die Rampe in Richtung Backstagebereich verließ.
Plötzlich tauchte Jack Anderson auf, prügelte Boombastic zurück ins Seilgeviert und löste sein ” Title Shot Ticket” somit bei Universe Brawl ein.

ACW WRESTLING CHALLENGE TITLE MATCH / “TITLE SHOT TICKET” CASH IN:
“The Cobra King” Jack Anderson besiegte “Deutsche Catch-Ikone” Boombastic (C) — TITELWECHSEL !!!

NO HOLDS BARRED MATCH:
The Red Rage besiegte “Big Money” BAM
SPECIAL REFEREE: Ulf Herman 
– The Red Rage verletzte sich ziemlich zu Anfang des Kampfes am Bein, zog das Match aber durch. Nachdem BAM alle drei verfügbaren Ringrichter ausknockte, gab Rage bekannt noch ein ‘Back up’ zu haben. Niemand geringeres als die deutsche Hardcore-Legende ULF HERMAN kam zum Ring und leitete den Kampf als Special Referee weiter.

NOTIZEN:

– Mit Dirk “Dircor” Hadameck, Alex May, Rüdiger Bitzel, The Fireangel, “The Sergeant” Matthias Treu, Ulf Herman, Sören Reuter, Papa Kau und Jonny Storm waren 9 von insgesamt 12 ACW Ruhmeshallen-Mitglieder bei Universe Brawl anwesend.

– Neben dem Comeback von Ken Floyd besuchte auch der dauerverletzte “Precious” Michael Phoenix backstage seine Kollegen und verfolgte den Event.

– Die neue Homepage inkl. neuem ACW Logo wurde während der Pause vorgestellt. Diese ist unter www.ac-wrestling.de erreichbar und wird in den kommenden Wochen weiter ausgebaut.

Wir danken allen Fans nicht nur für gestern, sondern auch für ihre Treue in 20 Jahren und der grandiosen Stimmung im Sportpark, allen Aktiven, Beteiligten, Helfern und Helfershelfern für die unermüdliche Unterstützung, den ACW Supporter, unserem Sponsor Underdog Nutrition, der Presse und TV-Sendern und freuen uns auf das nächste Event am 16. Juni in Ludwigshafen-Maudach.