Ergebnisse ACW "Riptide XIII" 2019 | ACW - Wrestling Entertainment
Ergebnisse ACW „Riptide XIII“ 2019

Ergebnisse ACW „Riptide XIII“ 2019

Anbei die Ergebnisse und alles Wissenwerte zum Event ACW „Riptide XIII“, welcher gestern im Sportpark Athletik Club 1892 Weinheim e. V. stattfand:

Zu Beginn der Veranstaltung kam Nok Su Kau, zusammen mit seinen Schützlingen der ACW Wrestling School, zum Ring und prangerte die Vorgehensweise von ACW Commissioner Argjend Qufaj an, in welcher er Timothy O. und Impulz aus dem angekündigten Tag Team Match strich und wieder einmal externen Wrestlern Vorrang vor dem eigenen Nachwuchs gibt.
Qufaj kam nach der Aufforderung von Nok Su Kau ebenfalls zum Ring und hatte den international erfahrenen Schweizer Ringrichter SigMasta Rappo / Referee Pascal Signer im Schlepptau. Er verkündete dass er natürlich an die eigenen Talente denke und ihnen deshalb die Möglichkeit biete am „Title Shot Ticket“ Ladder Match teilzunehmen. Über den Ringsprecher Alex Cee ließ Qufaj verkünden, dass er das Match Alrik vs. ‚Sunshine‘ Timothy O. als Qualifikationskampf ansetzt, welches Signer leiten wird.

QUALIFIKATIONSKAMPF FÜR DAS „TITLE SHOT TICKET“ LADDER MATCH: 
Alrik (w/Nok Su Kau) besiegte „Sunshine“ Timothy O. (w/Nok Su Kau)
– Nach dem Kampf umarmten sich die Kontrahenten und Nok Su Kau machte klar, dass es Argjend Qufaj niemals gelingen wird Zwietracht innerhalb der ACW Wrestling School zu säen.

ACW WORLD TAG TEAM TITLE MATCH:
Die Glorreichen Halunken (Sören „The Big S“ Reuter + „Der Brocken“ Berengar) (C) (w/Viper) besiegten Brotherhood of Disordered Souls (Rick Taylor + Marrow) (w/Boombastic)
– Zu Beginn überreichte Viper, welcher vergangenes Event für Berengar einsprang und an Sören Reuters Seite die Titel gewann, den Gürtel an Berengar.
Nach der Niederlage der Brotherhood, in der erneut Rick Taylor den Pin einstecken musste, verprügelten Boombastic und Marrow Taylor und warfen ihn somit aus der Bruderschaft.

ACW World Cruiserweight Champion Shaggy kam zum Ring und wurde von Ringsprecher Alex Cee zu seinem Titelgewinn bei „Wild X-Mas“ befragt und wie seine weiteren Pläne aussehen. Der Champion lobte die ständig wachsende Cruiserweight Division in Deutschland und freut sich auf kommende Herausforderungen.
Plötzlich erschien Kevin Kaylo in der Halle und machte sich über die Cruiserweight Wrestler lustig, und dass diese es nie mit einem Heavyweight wie ihm aufnehmen könnten. Shaggy bot Kaylo an dieses doch einfach in einem Match herauszufinden.

NON TITLE MATCH:
Shaggy (C) besiegte Kevin Kaylo

ACW WRESTLING CHALLENGE TITLE MATCH:
The Cobra King – Jack Anderson besiegte Ken Floyd (C) (w/Nok Su Kau) via DQ
– In einem zunächst ausgeglichenen Kampf beider Publikumslieblinge sah Ken Floyd gegen Ende anscheinend keinen anderen Ausweg, als seinen Titel auf andere Art und Weise zu behalten. Er zog Jack Anderson den Gürtel über, woraufhin dieser sich einen stark blutenden Cut über dem Auge zuzog, welcher später im Krankenhaus genäht werden musste. Nok Su Kau stellte seinen Schützling daraufhin zur Rede und forderte Floyd auf sich bei Anderson zu entschuldigen und ihm einen Rückkampf anzubieten. Der ACW Wrestling Challenge Champion ging jedoch auch auf seinen Mentor los und verpasste ihm ebenfalls einen Gürtelschlag. Alrik kam Nok Su Kau zur Hilfe, verscheuchte Ken Floyd aus dem Ring und trug Nok Su Kau auf seinen Schultern aus der Halle.

LADIES ACTION:
Nicky Foxley vs. Sis’Toria (w/Boombastic) endete im Double Count Out
– Als es zwischen beiden Damen außerhalb des Rings zur Sache ging, verhinderte Boombastic das rechtzeitige Zurückeilen von Nicky Foxley ins Seilgeviert, indem er ihr den Weg abschnitt. Foxley verpasste Boombastic einen Schlag, schaffte es jedoch nicht vor dem 10-Count zurück. Daraufhin forderte eine sichtlich angefressene Nicky für „Universe Brawl“ im April ein Falls Count Anywhere – Match gegen Sis’Toria.

ACW World Heavyweight Champion CRiSS RiOT kam zu Alex Cee in die Halle und verkündete aufgrund einer im Käfigkampf von „Wild X-Mas“ zugezogenen Verletzung am Knie keine Freigabe von den Ärzten für den heutigen Abend erhalten zu haben. Das „Pokerface“ des ACW setze alles daran bei „Universe Brawl“ im April wieder fit zu sein und für alle Fans seinen Titel zu verteidigen.

TAG TEAM MATCH:
„Big Money“ BAM + „Big Money“ Jessy Jay (w/Bodyguards) besiegten The Heavyweight Heartbreakers

Bruder Chaos besiegte „Rodeo“ Chase Jenkins

„TITLE SHOT TICKET“ LADDER MATCH:
„Deutsche Catch-Ikone“ Boombastic besiegte Alrik + „Wonderkid“ Jonny Storm + MADLER + Dani Psych + Bob – The Unicorn Hunter
– Boombastic kam anfangs nicht zum Ring, woraufhin das Match mit 5 Teilnehmern startete.
– Im Verlauf des Kampfes ging Ringrichter Mustafa Türk durch eine unglückliche Situation zu Boden. Argjend Qufaj schickte (seinen) Referee Pascal Signer zum Ring, welcher die Leiter umstieß, auf der zu dem Zeitpunkt Alrik ganz alleine stand und nach dem Ticket griff. Der „Germanische Krieger“ fiel mit voller Wucht auf das oberste Seil und spektakulär aus dem Ring. Mustafa Türk bekam dies mit und stellte Signer zur Rede. Nach einem Streitgespräch verpasste Türk zur Freude der Fans dem Schweizer eine Clothesline und ließ ihn von seinen beiden anderen Ringrichter-Kollegen Jonas Weber und Felix Mayer aus der Halle werfen.
– Der Leiterkampf ging weiter und Alrik verschaffte sich erneut eine Situation alle Kontrahenten auszuschalten und die Leiter unter dem Ticket an der Hallendecke zu positionieren. Diesmal war es der Commissioner Qufaj selbst, welcher Alrik am Sieg hinderte und ihn von der Leiter zog. Dies führte zu einem Tumult und Handgemenge, in der Alrik hinter Qufaj herging und auf ihn los gehen wollte. Die Ringrichter hatten alle Hände voll zu tun dies zu verhindern.
– Diesen ganzen Aufruhr nutzte Boombastic doch noch im Ring zu erscheinen und das „Title Shot Ticket“ abzuhängen.

NOTIZEN: 
– Stella und „Precious“ Michael Phoenix waren bei diesem Event backstage anwesend.

Wir bedanken uns bei allen anwesenden Zuschauern und allen Aktiven in und um den Ring.
Weiter ein Dank an die vielen Helfer und Helfershelfer, unseren Partnern und Sponsoren, der anwesenden Presse, dem OK Weinstraße, unserem Ringfotografen Jens Liebscher von Eurowrestling Germany, der Security und dem anwesenden Merchandise-Stand von Müllner-Versand